Martin Scorsese 75

Kaum ein anderer Regisseur, Drehbuchautor oder Produzent hat das US-amerikanische Kino der letzten fünf Jahrzehnte mehr geprägt als Martin Scorsese. Als einer der Vorreiter des New Hollywood gelang ihm mit seinem dritten Langfilm "Hexenkessel" der Durchbruch. Für "Taxi Driver" gewann er in Cannes die Goldene Palme, aber bereits sein nächster Film "New York, New York" leitete eine Reihe kommerzieller Misserfolge ein, die bis Mitte der Achtziger anhielt. Mit "Die Farbe des Geldes", "Die letzte Versuchung Christi" und "GoodFellas" konnte er sich künstlerisch wie wirtschaftlich rehabilitieren und bewies mit jedem folgenden Projekt, dass er als einer der wichtigsten Filmemacher seiner Generation gilt.

In diesem Jahr wird Martin Scorsese 75. Der filmclub münster zeigt aus diesem Anlass eine Auswahl mit fünf seiner einflussreichsten Werke. Den Auftakt macht die remasterte Fassung von "Taxi Driver" (OmU).

Taxi Driver

MO 3.4., 21:00 / MI 5.4., 18:30

USA 1976, 114 min, R: Martin Scorsese, OmdU, Digital remastered
mit Robert De Niro, Jodie Foster, Harvey Keitel, Cybill Shepherd, Peter Boyle, Albert Brooks, Leonard Harris

Robert De Niro spielt in Martin Scorseses "Taxi Driver" einen instabilen Taxifahrer, der durch seinen Beruf auf die Schattenseiten New Yorks aufmerksam wird und eine minderjährige Prostituierte zurück zu ihren Eltern bringen will.

Vorschaubild für taxi_driver.jpg

Wie ein wilder Stier / Raging Bull

MO 10.4., 21:00 / MI 12.4., 18:30

USA 1980, 129 min, R: Martin Scorsese, OmdU
mit Robert De Niro, Joe Pesci, Cathy Moriarty, Nicholas Colasanto, Frank Vincent, Theresa Saldana

Martin Scorsese verfilmte mit Wie ein wilder Stier die Geschichte des Boxers Jake La Motta. Für die Darstellung des gebrochenen Helden erhielt Robert De Niro seinen zweiten Oscar.

raging_bull.jpg

GoodFellas – Drei Jahrzehnte in der Mafia

MO 17.4., 21:00 / MI 19.4., 18:15

USA 1990, 146 min, R: Martin Scorsese, DF
mit Robert De Niro, Joe Pesci, Ray Liotta, Lorraine Bracco, Paul Sorvino, Frank Sivero, Tony Darrow, Debi Mazar, Samuel L. Jackson

Mit "GoodFellas – Drei Jahrzehnte in der Mafia" zeigt Martin Scorsese den Aufstieg und Fall von Ray Liotta im Schatten des Mafiosi Robert De Niro.

goodfellas.jpg

Zeit der Unschuld / The Age of Innocence

MO 24.4., 21:00 / MI 26.4., 21:00

USA 1993, 138 min, R: Martin Scorsese, OmdU
mit Daniel Day-Lewis, Michelle Pfeiffer, Winona Ryder, Richard E. Grant, Jonathan Pryce, Geraldine Chaplin, Stuart Wilson, Miriam Margolyes

In "Zeit der Unschuld" gehen Daniel Day-Lewis und Michelle Pfeiffer eine verbotene Liebesbeziehung ein.

age_of_innocence.jpg

Shutter Island

MO 1.5., 21:00 / MI 3.5., 18:15

USA 2010, 138 min, R: Martin Scorsese, DF
mit Leonardo DiCaprio, Mark Ruffalo, Ben Kingsley, Max von Sydow, Michelle Williams, Emily Mortimer, Patricia Clarkson, Jackie Earle Haley, Ted Levine

In "Shutter Island" soll Leonardo DiCaprio als FBI-Ermittler in einer Psychiatrie ermitteln. Dort stößt er nicht nur auf mysteriöse Zwischenfälle.

shutter_island.jpg