26.11.2013

Filmwerkstattmitglieder gewinnen drei Preise auf dem Filmfestival ‚Blicke’

Den Medienkunst Filmpreis Ruhr bekam der Dokumentarfilmer Horst Herz für seinen Kurzfilm: Southstation-Sunville Es ist die Geschichte eines stillgelegten Bahnhofes im Herzen von Dortmund. Brachland pur. Gleich zwei Preise konnte der Dokumentarfilm von Daniel Huhn abräumen: Den Schmelztiegel - und den Publikumspreis. Der Dokumentarfilm Weltklasse Kreisklasse , eine Koproduktion mit der Filmwerkstatt Münster, begleitet das Auf und Ab einer türkisch-deutschen Fußballmannschaft über eine Saison - trainieren, verlieren, gewinnen. Fußball eben. Genclikspor Recklinghausen
lebt. Auf und jenseits des grünen Rasens. Eine Saison Vereinsleben. Regie: Daniel Huhn; Kamera: Klaus Betzl; Schnitt: Julian Isfort; Musik: Jens Heuler
Diesen Film kann man als DVD bei uns erwerben (siehe shop)

Southstation-Sunville
ist die Geschichte eines stillgelegten Bahnhofes im Herzen von Dortmund. Brachland pur.
Begründung der Jury:
Mitten im Dortmunder Zentrum verlassenen wir die gewohnten Wege, biegen hinter einem offen stehenden Bauzaun vom Bürgersteig ab und steigen eine kopfsteingepflasterte Böschung hinauf.
Obwohl zentral in der Stadt gelegen, findet der Film einen Ort, der aus den Blicken der meisten Bewohner längst verschwunden ist: die Ruine eines verlassenen Bahnhofs, inzwischen mutiert zu einem Spielplatz und Rückzugsort eines randständigen Teils der Gesellschaft.
Wir sehen die Überreste von Partys und Grillabenden, finden zurückgelassene Schlafstätten und Kleidungstücke. Wie Artefakte einer untergegangenen Zivilisation nimmt der forschende Blick der Kamera alle herumliegenden Details in Augenschein. Aus den überbordenden, alles überlagernden Graffitis und wie zufällig daliegenden Materialanordnungen, den Spuren der Verwüstung und des Vandalismus extrahiert die Kamera Bilder, die eine erstaunliche ästhetische und künstlerische Spannung beinhalten. Würde man diesen Bildern in Museen und Ausstellungsräumen begegnen, niemand würde sich ernsthaft wundern. Aber erst die strenge Kadrierung der Kamera findet und schafft diese Collagen, aus denen das unerschöpfliche Potential kreativer Entladung ebenso spricht, wie die Intensität von Gewalt und Verzweiflung, die sich an diesem gesellschaftlich aufgebenen Ort immer wieder entlädt. Im bemerkenswerten Zusammenspiel mit dem Ton, der sich über Geh- und Schleifgeräusche zu einer Musik mit polterndem, treibenden Rhythmus entwickelt, erzeugt der Film eine Sogwirkung, die uns immer weiter eindringen lässt in die Formen, Farben und Rhythmen dieses abseitigen Ortes.
Wir freuen uns, durch den Film „Southstation-Sunville“ diesen Ort entdeckt zu haben und zeichnen ihn sehr gerne mit dem Medienkunstpreis Ruhr aus!


Der Dokumentarfilm Weltklasse Kreisklasse , eine Koproduktion mit der Filmwerkstatt Münster, begleitet das Auf und Ab einer türkisch-deutschen Fussballmannschaft über eine Saison - trainieren, verlieren, gewinnen. Fußball eben. Genclikspor Recklinghausen
lebt. Auf und jenseits des grünen Rasens. Eine Saison Vereinsleben.
Idee, Regie: Daniel Huhn, Münster
Kamera: Klaus Betzl
Schnitt: Julian Isfort
Musik: Jens Heuler
Begründung der Jury:
Was ihre Heimat sei, werden Migranten und ihre Kinder oft gefragt und die nationale Zugehörigkeit spielt bei der erwarteten Antwort eine große Rolle. Doch es gibt auch einen ganz anderen Begriff von Heimat. Heimat, die dort entsteht, wo Menschen die Macht und Möglichkeit haben, zumindest ein kleines Stückchen Welt nach eigenem Willen zu gestalten. Das mit Fotos und Wimpeln bestückte Vereinsheim eines türkisch-deutschen Amateur-Fußballclubs in Recklinghausen zum Beispiel, das nicht nur vom Abstieg, sondern auch vom Missverständnissen zwischen zwei Generationen bedroht ist, deren Mit- und Gegeneinander die Kamera in grandios eingefangenen Tableaus einfängt. Der Blick auf Personen und Ereignisse ist dabei eher geduldig als nach Fernsehart zugespitzt, eher versöhnlich als hart, doch so genau und reich angelegt, dass das Publikum in großer Freiheit ohne dramaturgische Bevormundung Brüche und Reibungspunkte selbst entdecken kann.
Wir freuen uns, den Schmelztiegelpreis des Festivals an Daniel Huhn für Weltklasse Kreisklasse“ zu vergeben.