Philip Seymour Hoffman | Eine Retrospektive im filmclub münster | 30.4. - 9.6.2014

Filmwerkstatt News

Icon Facebook Icon Youtube
21.07.2014 Kurzfilm Slam

Julian Isfort gewinnt KurzfilmSlam in Lippstadt

Unter dem Motto „Westfalen hat den Dreh raus“ haben junge Filmemacher und Hobbyfilmer einen Kurzfilm mit thematischem Bezug zu Westfalen gedreht. Beim Wettbewerb am 19. Juli in Lippstadt haben die Zuschauer die besten Filme bewertet. Gewonnen hat der Film „Weil wir leben“ von Julian Isfort aus Münster. Ein Musikvideo zum Song „Weil wir leben“ des Singer/Songwriter Johannes Kuhn, ebenfalls aus Münster. In dem Video geht es um jemanden, der nicht so richtig weiß, wo er hingehört und was er will. Ein Suchender auf der Wanderung durchs Westfalenland. „Unglaublich, dass es geklappt hat“, freute sich der Gewinner. Sechs von über 50 eingereichten Filmen hatten es in Lippstadt in die engere Wahl geschafft. Der KurzfilmSlam war einer von zwölf Wettbewerben des ersten WestfalenSlams – einem Event der Westfalen-Initiative aus Münster, das die Stärken Westfalens zeigen sollte.
www.westfalenslam.de

03.06.2014

Wiederholung - Filmreihe Zur Ausstellung

Zur Ausstellung mit Saâdane Afif, Rachal Bradley, Matti Braun, Ruth Buchanan, Natalie Czech, Alexandra Leykauf, Shahryar Nashat, Harald Popp vom 17. Mai - 27. Juli 2014 im Landesmuseum Münster präsentiert der Westfälische Kunstverein gemeinsam mit dem filmclub münster vom 11. Juni - 2. Juli 2014 eine Filmreihe zum Thema der Wiederholung im Kino Schloßtheater.


Last Call

Filmer aufgepasst!
Für den WestfalenSlam in Lippstadt können noch Beiträge für KurzfilmSlam eingeschickt. Die Einreichfrist wurde verlängert:
Bis Dienstag, dem 10. Juni
werden noch Beiträge entgegengenommen. So bekommen noch mehr Filmemacher die Chance, mitzumachen.

20.05.2014

WESTFALEN SLAM 2014

Westfalen hat den Dreh raus!
Was macht für dich „modernes Westfalen“ aus? Worin unterscheidet sich diese Region von anderen? Was ist spezifisch für Westfalen, was übt einen besonderen Reiz aus? Und wie lässt sich das in einem kurzen Film verpacken, der die Länge von 15 Minuten nicht überschreitet?

Doku über Agrarforstwirtschaftprojekt in Nepal

Foto 17.05.14 09 27 43.jpg Friederike und Tobias bei der Arbeit:
Unsere Dreharbeiten in einem kleinen Bergdorf nahe Kathmandu gehen gut voran. Die Nepalesen sind ein herzliches Volk und man wird überall mit einem Lächeln begrüßt. Obwohl das Leben einfach ist, machen alle Bewohner einen zufriedenen Eindruck. Die Herausfordungen bei unserer Arbeit sind tägliche Temperaturen bis 40 Grad, häufige Stromausfälle, Moskitos und sehr scharfes Essen ;-) Namasté und bis bald
Tobias

24.04.2014 filmclub

Philip Seymour Hoffman

Eine Retrospektive im filmclub münster - 30.4.-9.6.2014

philipseymourhoffman.jpgEr war eines der prägendsten Gesichter des amerikanischen Films in den letzten zwanzig Jahren. Viermal für den Oscar nominiert, gewann er ihn 2006 für seine faszinierende Darstellung des Truman Capote. Am 2. Februar 2014 verstarb der Schauspieler, Produzent und Regisseur Philip Seymour Hoffman im Alter von nur 46 Jahren in New York.
Der filmclub münster widmet ihm eine Hommage mit elf seiner beeindruckendsten Rollen, die ihn zu einem der wichtigsten Schauspieler seiner Generation werden ließen.
Alle Filme werden im Schloßtheater Münster im Original mit deutschen Untertiteln gezeigt („The Big Lebowski“ in der Originalfassung).

27.03.2014 Produktion

SANTINI'S NETZWERK von Georg Brintrup

eine Koproduktion mit der Filmwerkstatt Münster.
Am 9. April 2014 um 19:00 Uhr findet im Schlosstheater Münster die deutsche Uraufführung von SANTINI'S NETZWERK statt.der-junge-Santini-traeumt-01.jpg
LA VIA DELL’ANIMA (der Seelenweg), so heißt das deutsch-italienische Kulturprojekt, das von Georg Brintrup und Flavio Colusso ins Leben gerufen wurde und von der Musicaimmagine organisiert wird: Konzerte, Filme, Musikveranstaltungen sollen das riesige Vermächtnis antiker Musikhandschrifen des römischen Musiksammlers Fortunato Santini zu neuem Leben erwecken. Santini verkaufte seine Sammlung 1855 an die Diözese Münster. Nach seinem Tod 1862/3 wurde sie in die westfälische Metropole gebracht.

26.03.2014 filmclub

Jonas in the Jungle von Peter Sempel

Vorschaubild für FotoPR3JonasAppleJunglePSe.jpgam 7.4. um 19:00 Uhr im Kino Schloßtheater in Anwesenheit des Regisseurs Peter Sempel
Eine essayistische Filmwanderung mit Jonas Mekas, der lebenden Legende der Filmavantgarde. Heute mit 90 Jahren immer noch tanzend, singend, drahtig und fidel. Von seinem Loft in Brooklyn bis zu Retros im Museum Ludwig in Köln und Centre Pompidou in Paris. Offensiv mit neuen Medien und "Occupy"-Aktionen verarbeitet Jonas seine Vergangenheit als Flüchtling aus Litauen. "This memory, it keeps coming back... This obsession with memory, how can I forget?" Fluxus und Film, Musik, Poesie, im Namen der Freiheit und für politische Dezentralisierung. Sein Sohn Sebastian zitiert Voltaire und liest Dante vor. Freunde, Katzen und Leoparden sind von großer Bedeutung. Mit: Jonas & Sebastian Mekas, H.U.Obrist, M.Scorsese, Patti Smith, David Carradine, G.Zevola, Kaspar Koenig & Julius Ziz.

25.03.2014 filmclub

Die Mutter

die_mutter03.jpgAm 30. März um 16 Uhr präsentiert der filmclub muenster im Schloßtheater den dramatischen Stummfilmklassiker Die Mutter von Wsewolod Pudowkin, begleitet mit Live-Musik des Duo Seidenstrasse.
Der 1926 nach dem gleichnamigen Roman Maxim Gorkis gedrehte Film spielt im Revolutionsjahr 1905. Pudowkin, Zeitgenosse und Rivale Eisensteins, spiegelt die gesellschaftliche Situation und ihre Radikalisierung am Beispiel einer Arbeiterfamilie.
Nach dem Urteil einer internationalen Jury von 1958 zählt das Filmdrama zu den sechs besten Filmen aller Zeiten“.
Das Duo "SeidenStrasse“ begleitet mit einer spannungsgeladenen Klangcollage aus kontrastreichen Industrialsounds und lyrischen Segmenten mit Vibraphon, Percussion & präparierten Harfen. Chanyuan Zhao und Benjamin Leuschner sind in dieser Formation seit 2006 international unterwegs und verflechten europäische und asiatische Musikelemente zu einem neuen Klanguniversum.