StartseiteSitemapImpressum
 
 
Die Gesellschaft
Veranstaltungen
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
2005
2004
2003
2002
2001
2000
1999
1988-1998
Russische Filmtage Münster
* 2015
* 2014
* 2013
* 2012
* 2011
* 2010
* 2009
Russisch-deutsche Zeitung
Statements
Eu-Russland Projekt
Projekte Archiv
Presse
Galerie
Links

Nachrichten
ACHTUNG! Wir haben eine neue Homepage: Homepage der Deutsch-Russischen Gesellschaft Münster

Veranstaltungen 2000
04. Dezember 1999 - 12. Januar 2000 - Jurij Albert

Selbstportrait mit geschlossenen Augen

Ausstellung des Moskauer Konzeptkünstlers Jurij Albert. Die Installation in der Ausstellung heisst Selbstporträt mit geschlossenen Augen und besteht aus 88 Beschreibungen von Bildern und Zeichnungen van Goghs, die er selbst in den Briefen an seinen Bruder Theo verfasst hat. Die Beschreibungen sind wie an der Wand aufgehängte Bilder in Form von Tafeln mit Texten präsentiert, die in BrailleSchrift geschrieben sind, der Schrift, in der Bücher für Blinde gedruckt werden. Auf diese Weise ist dies ein richtiger van Gogh für Blinde, insofern die Beschreibungen von ihm selbst stammen, und darüber hinaus ist das auch ein Versuch, sich vorzustellen, was van Gogh wohl getan hätte, wenn er sich etwa - statt sein Ohr abzutrennen - die Augen ausgestochen hätte. Das Projekt wird in Zusammenarbeit mit dem Haus der Niederlande durchgeführt.

 

Ausstellungsaal im Haus der Niederlande, Zunftsaal, Alter Steinweg (neben der Stadtbücherei), Münster

 


20. Januar 2000 - "Vom 'Dritten Rom' zum 'Griechischen Projekt'"

"Vom 'Dritten Rom' zum 'Griechischen Projekt'. Russisch griechische Orientpolitik der Zaren im 17. Und 18. Jahrhundert." Vortrag von Dr. Kraft, Heidelberg

Mit dem historisch-ideologischen Begriff des Dritten Roms ist der Anspruch Moskaus als Nachfolgerin von Rom und Konstantinopel gemeint. Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit der Deutsch-Griechischen Gesellschaft statt.

 

F 5 , Fürstenberghaus, Am Domplatz, Münster, 20.00 Uhr

 


06. Februar 2000 - Mitjaev

Russischer Liedermacher für die ganze Welt: Oleg Mitjaev in Begleitung von Leonid Margolin

Nach längerer Pause kommt Oleg Mitjaev mit seinem neuen Gitarristen Leonid Margolin zu einer Tournee nach Deutschland.

Oleg Mitjaev, Star des alljährlichen Woodstock der Liedermacher an der Wolga, ist derzeit der erfolgreichste Vertreter des russischen Autorenlieds. Über 100 000 warten bis er in der späten Nacht als Letzter des zentralen Konzertes auf dem Gruschinski-Festival auftritt. Er füllt große Konzertsäle , erscheint häufig im Fernsehen, spielt in Theaterstücken und Filmen und hat in den letzten 10 Jahren sieben CD's und zahlreiche Videoclips produziert.

Oleg Mitjaev steht auf der Bühne als Poet mit Charisma, der seine Gedicht-Lieder  nachdenklich, traurig und auch witzig vorträgt. Seine poetischen Texte werden zu einem musikalischen Genuss auch durch die phantasievolle und stimmige Begleitung des Gitarristen, Leonid Margolin und dessen virtuose und einfühlsame Arrangements.

Auf Tourneen durch Westeuropa, Südafrika, Südamerika, USA und Israel hat Mitjaev mit seinen Liedern, vergleichbar noch am ehesten dem französischen Chanson, internationale Anerkennung bekommen. Die TAZ hat es geahnt, als sie 1992 nach einem Konzert in Hamburg schrieb: "Ein Liedermacher für die ganze Welt, dessen Lieder das Herz vor Fernweh und Sehnsucht überlaufen lässt."

Auf seiner Tournee im Februar 2000 über Frankfurt, Münster und Berlin , stellt er seine letzte CD "Durchhalten, Leute, bald wird's Sommer" vor und singt seine Evergreens. Seine unterhaltsamen Kommentare werden für das deutsche Publikum übersetzt.

Foyer des Westfälischen Landesmuseums für Kunst- und Kulturgeschichte, Am Domplatz, Münster. Eintritt: DM 20.- / erm. DM 15.-. Kartenbest. Tel. 0251-4921049

 


20. Februar - 21. Mai 2000 - Malewitsch

Kasimir Malewitsch - Spätwerk

Ausstellung

 

Kunsthalle Bielefeld


11. April 2000 - Tschetschenien

Der Tschetschenienkrieg, Interessen, Minderheiten-und Menschenrechte

Podiumsdiskussion

 

VHS Überwasser, Katthagen 7, Münster, 20.00 Uhr


28. April 2000 - "Duo Nemiga"

Konzert mit dem "Duo Nemiga". Valerij Moissenko (Klarinette, Gesang), Sergej Verechtchako (Bayan)

Das Duo spielt Klassik und russische Romanzen.

 

Tibus-Stift. Tibusplatz, Münster, 19.30 Uhr


03. Mai 2000 - russischer Film

"Brat", russischer Film, 1996. Ein Mafia Thriller von besonderem Niveau.

Galina Filimonowa, eine junge Regisseurin aus Moskau, wird in den Film einführen. Nach der Vorführung ist sie bereit, über den Film zu diskutieren und über die momentane Situation von Film und Fernsehen in Russland zu informieren.

 

KSHG, Frauenstrasse 3-7, Raum U 43-44, Münster, 20.00 Uhr

 


04. - 19. Mai 2000

Festival Russische Prosa in Köln

Näheres über Günter Hüppeler, Tel: 0221/4972663.


11. - 12.Mai 2000

Frauensymposium

 

Slawisch-Baltisches Seminar der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster


02. - 04. Juni 2000 - auf dem Stadtfest

Auf der Partnerstadtbühne des Stadtfestes tritt eine Jazzgruppe aus Rjasan auf.

 

Zeitpunkt bitte der Tagespresse entnehmen.


06. April, 04. Mai, 08. Juni 2000

Vorstandssitzungen

 

Internationales Zentrum "Die Brücke", Wilmergasse 4, Münster, 20.00 Uhr


18. Juni 2000 - Sommerfest

Sommerfest

Dazu laden wir Sie mit Ihren Freunden oder Ihren russischen Gästen herzlich ein.

Für Getränke, Grillwürstchen, selbstgebackenes Brot vom Bauern und russische Musik sorgen wir. Es wäre schön, wenn Sie etwas zum kalten Buffet beitragen könnten. (Salate, Kuchen, Nachspeisen und sonstige Spezialitäten Ihres Hauses). Wir bitten Sie, Frau Marx mitzuteilen, was Sie mitbringen wollen, oder sie zu fragen, was noch fehlt. Tel. 0251-492 1049, Mo-Do, 12.00-18.00 Uhr.

Bei gutem Wetter besteht die Möglichkeit der gemeinsamen Fahrt mit dem Fahrrad. Treffpunkt: 14.30 Uhr am Ostausgang des Hauptbahnhofes, Bremer Platz.

 

Garten (Gartenhaus) des Bauern Leiermann, Kreuzbach 211, 48155 Münster

(siehe Plan), ab 15.30 Uhr

 


28. Juni 2000 - Mitgliederversammlung

Mitgliederversammlung

u.a. Neuwahl des Vorstandes

 

Internationales Zentrum "Die Brücke", Wilmergasse 4, Münsster, 20.00 Uhr


30. Juli - 08. August 2000 - Rjasan

Rjasan 2000 - VHS-Bürgerreise in unsere russische Partnerstadt

Leitung: Annette Becker. Anmeldeschluss: Do. 25. Mai. Komplettpreis: DM 1750.- Auskunft: Büro des Fördervereins Münster-Rjasan: 0251-492 1048


26. Oktober 2000 - "Der sibirische Barbier"

In unserer Reihe "Der besondere russische Film" zeigen wir den Film"Sibir'skij zirjulnik"- "Der sibirische Barbier".

Wie immer wird der Film in Originalfassung in russischer Sprache gezeigt. Wir freuen uns, den Film diesmal in den Rämen des Deutsch-Russischen Kulturvereins in Kinderhaus zeigen zu können und hoffen, damit nicht nur unser Stammpublikum, sondern auch weitere russischsprechende Münsteraner begrüßen zu können.

 

Begegnungsstätte Sprickmannstr., Münster, 20.00 Uhr


23. November 2000 - Jessenin

Literarische Reise mit Sergej Jessenin.

 

"Kein Lied nach meinem mehr, vom Dorf zu singen" - so beginnt ein berühmtes Gedicht des russischen Dichters Sergej Jessenin, der noch heute nicht nur in Russland einer der beliebtesten Dichter überhaupt ist. Besonders durch seine Liebe zu Russland und der Natur, die sich in seinen Werken widerspiegelt, sind seine Gedichte immer noch aktuell. Für Münster bekommt das Werk des Künstlers eine besondere Note dadurch, dass Jessenin in der Umgebung unserer Partnerstadt Rjasan geboren wurde und gelebt hat. Viele Münsteraner, die schon einmal in Rjasan waren, werden sich sicherlich an Jessenins Geburtsort Konstantinowo in der wunderschönen Landschaft am Fluss Oka erinnern. Wir laden Sie herzlich ein, mit uns auf eine Literarische Reise zu geben und die russische Natur, wie Jessenin sie geliebt hat, kennenzulernen - oder sich an schon einmal gesehenes wieder zu erinnern. Die Texte werden von Alexander Franzkjewitsch (Rezitation/Gitarre) und Karl Wolff (Rezitation) auf rusisch und auf deutsch vorgetragen. Eintritt: DM 5,--/8,--.

 

Stadtbücherei Münster, Alter Steinweg, Münster, 20.00 Uhr

 


02. Dezember 2000 - Weihnachtsfest

Weihnachtsfest.

In diesem Jahr feiern wir unser Weihnachtsfest zusammen mit der Deutsch-Griechischen Gesellschaft. Nachdem wir Anfang des Jahres einen wissenschaftlichen Vortrag zusammen organisiert haben, möchten wir nun gemeinsam feiern. In den Räumen des Rudervereins werden wir uns ber Borschtsch, russischer Musik vom Duo Kaleidoskop mit dem Solisten Michail Buliga und russisch-griechischen Gesprächen auf die Vorweihnachtszeit einstimmen. Wie schon beim Sommerfest gilt unsere besondere Einladung unseren neuen Mitgliedern und auch den russischen Gästen, die vielleicht zu dieser Zeit in der Stadt weilen.

Bitte melden Sie sich im Büro unter Telefonnummer 0251-4921049 (evtl. Anrufbeantworter) für das Weihnachtsfest an. Wir würden uns freuen, Sie zahlreich begrüßen zu können !

 

Ruderterassen am Kanal, Bennostr. 7, Münster, 19.30 Uhr



Letzte Änderung: 07.03.2016