StartseiteSitemapImpressum
 
 
Die Gesellschaft
Veranstaltungen
Russische Filmtage Münster
* 2015
* 2014
* 2013
* 2012
Fr, 09. März: Eröffnung
So, 11. März
Mi, 14. März
Do, 15. März
So, 18. März
Mi, 21. März
Do, 22. März
23.-24. März
So, 25.März
* 2011
* 2010
* 2009
Russisch-deutsche Zeitung
Statements
Eu-Russland Projekt
Projekte Archiv
Presse
Galerie
Links

Nachrichten
ACHTUNG! Wir haben eine neue Homepage: Homepage der Deutsch-Russischen Gesellschaft Münster

Russische Filmtage 2012 - Freitag, 23. - Samstag, 24. März
Werkstattgespräch mit Peter Lilienthal, Sergej Ovtscharow und anderen Gästen: "Die Suspekten"

Filmwerkstatt Münster, Gartenstrasse 134, 48149 Münster

 

In diesem zweitägigen Workshop geht es um die Figur des »Suspekten«, wie Hannah Arend die Figur des Charlie Chaplin einmal bezeichnet hat. Auch Peter Lilienthals Figuren wie

Malatesta, Hauptlehrer Hofer oder Jakob von Gunten, ebenso wie Ovtscharows Trommler scheinen verdächtig. Diese anarchischen Personen akzeptieren keine Obrigkeit und sie eint ihre Art der Ablehnung des Autoritären. Auf der Grundlage der o.g. Filme und literarischer Werke, wie das Traktat von Etienne de la Boetie Von der freiwilligen Knechtschaft, Jonathan Swifts Anweisung für Dienstboten oder Robert Walsers Roman »Jakob von Gunten« wird die Philosophie der Tat auf den Prüfstand gestellt und in Beziehung zu aktuellen gesellschaftlichen Strömungen gesetzt. Wo finden wir heute die Suspekten und was sind deren Handlungspotentiale?

Peter Lilienthal ist einer der einflussreichsten Filmemacher des »Neuen deutschen Films«.

Er war Gründungsdirektor der Akademie der Künste und lebt und arbeitet in München.

Sergej Ovtscharow ist Drehbuchautor und vielfach preisgekrönter Regisseur. Er arbeitete in den Lenfilm Studios. Neben der Regiearbeit unterrichtet er als Professor an der Hochschule für Regisseure und Drehbuchautoren in Petersburg.



Letzte Änderung: 07.03.2016