StartseiteSitemapImpressum
 
 
Die Gesellschaft
Veranstaltungen
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
2005
2004
2003
2002
2001
2000
1999
1988-1998
Russische Filmtage Münster
* 2015
* 2014
* 2013
* 2012
* 2011
* 2010
* 2009
Russisch-deutsche Zeitung
Statements
Eu-Russland Projekt
Projekte Archiv
Presse
Galerie
Links

Nachrichten
ACHTUNG! Wir haben eine neue Homepage: Homepage der Deutsch-Russischen Gesellschaft Münster

Petersburger Nacht
Festival "Petersburger Nacht" im Jovel
Festival "Petersburger Nacht" im Jovel

Das Festival "Petersburger Nacht" ist der krönende Abschluss der Tour "Kulturkarawane", die im Rahmen der deutsch-russischen Kulturbegegnungen stattfindet. Aquarium, Tequillajazzz und Markscheider Kunst, drei Spitzenbands aus der Stadt der Weißen Nächte versprechen eine heiße Nacht in Münsters Jovel. DJ Master aus Moskau legt auf zur russischen Party.

 

Markscheider Kunst begannen mit Ska. Mit dem Eintritt des aus dem ehemaligen Zaire stammenden Sängers Selenge Makangila 1996 wandelte sich die Band zur Weltmusik. Gesungen wird seitdem nicht nur Russisch und Englisch, sondern auch Suaheli, Lingala und Französisch. Die Mischung aus Ska und Rock wurde mit Reggea, Latino-und Afrorhythmen zu einer Tanzlaune verbreitenden Mischung vervollständigt. MK ist die "beste Party der Stadt" - schreib ein russisches Szenemagazin (www.wadada.net/kunst).

 

Tequillajazzz experimentiert mit Crossover und hat in ihrer 10-jährigen Geschichte auf 7 CDs eine Bannbreite von agressiven Punkelementen bis zu Songs von cooler Tristesse. Die Band hat an über 20 internationalen Festivals u.a. in Frankreich, USA, Spanien, und Deutschland teilgenommen (www.tequilajazzz.spb.ru).

 

Aquarium -- superlebendige Rocklegende. Vor Glasnost und Perestrojka waren Boris Grebentschikov und seine Gruppe "Aquarium" Undergroundhelden. Sie widersetzten sich den Repressalien des Systems und verweigern sich dem postsowjetischen Kommerz. Aquarium ist die experimentierfreudigste Band mit eigenwilliger Instrumentierung, Songs im Wechsel von altmodischem Rock- und Bluesballaden, sibirischen, tibetanischen und indischen Ethnoelementen, Rap mit rüden politischen Texten, Reggae, Ska und Funk. Mit einer brandneuen teilweise in Indien aufgenommenen CD- sie wird im Mai im renommierten Moskauer Theater MCHAT vorgestellt- geht Aquarium auf Tour. Man darf wie immer gespannt sein (www.aquarium.ru).

 

 



Letzte Änderung: 07.03.2016