Deutsche Friedensgesellschaft (DFG-VK) Münster

USA bauen neue Raketenbasen:

Das Ende der Abrüstung?

In Alaska werden neue Raketenbasen aufgebaut für den "Schutzschild" der USA, die sich endgültig vom ABM-Vertrag verabschiedet hatten.

Soll damit jetzt die Phase der Entspannung ausgeläutet werden, die Ende der 1980er Jahre begonnen hatte? Fakt ist jedenfalls: die USA rüsten auf. Und zwar gewaltig. Der Militäretat wurde stark aufgestockt, aus dem ABM-Vertrag ausgestiegen (welchen Wert haben dann noch Verträge?). Die USA wollen offensichtlich ihre militärische Vorherrschaft in der Welt sichern. Zur Entspannung und zum Frieden trägt das nicht bei, denn diese basieren auf Vertrauen. Auch Vertrauen darauf, daß Verträge Verträge sind.

Wer Frieden will, bereiten den Frieden vor. Wer Frieden will, entziehe der Gewalt den Nährboden. Frieden braucht Gerechtigkeit, keine Raketenbasen.

Und Frieden braucht Verständigung. Dass dies möglich ist, haben diverse Projekte (Ziviler Friedensdienst und auch private) gezeigt.

Die neue Panzerung der USA wird die Welt nicht verbessern. Sie wird auch keine Kriege verhindern, sondern höchstens unterdrücken. Gerechtigkeit entsteht nicht durch Aufrüstung. Aber durch Aufrüstung entsteht Ungerechtigkeit.

17.06.2002