25. April 2018, Anti-AfD-Demo, Münster

Die AfD versucht’s mal wieder in Münster – und das Bündnis „Keinen Meter den Nazis“ setzt eine Gegendemo an. Da machen wir doch gern mit und können auch gleich unser neuestes Lied „Zeit zum Widerstand“ erstmals aufführen.

Und auch diesmal wird es voll: Es kommen zwischen 700 (Polizeitschätzung) und 1.000 DemonstrantInnen (Veranstalterschätzung), die den Besuchern der AfD-Veranstaltung einen lautstarken Empfang (und später auch Abschied) bereiten. Und sie singen auch gern mit, während sie warten.

Ganz spontan kommen nach unserem Auftritt zwei junge Italiener auf uns zu und fragen, ob sie mit Joachims Begleitung „Bella Ciao“ vortragen durften. Na klar, das passt auch ins Demokonzept, so dass wir auch diesen Beitrag gern ermöglichen. In den ersten Reihen sieht man bei diesem Lied sogar manches feuchte Auge – hier das Video zur spontanen internationalen Einlage.

Hat richtig Spaß gemacht, vor allem weil alles bunt und friedlich geblieben ist. Ein treffend zusammengestelltes Video der gesamten Demonstration findet ihr bei MünsterTube. Dort gibt es sogar ein komplettes Video unseres eigentlich dreiteiligen Auftritts auf der Demo.

Fotostrecke der Münsterschen Zeitung

14. April 2017, Ostermarsch gegen Atomanlage, Gronau

Beim Auftakt des Ostermarsches Ruhr in Gronau steht traditionell der Protest gegen die dortige Urananreicherungsanlage im Vordergrund. Los geht es am Bahnhof, wo wir bereits bei der ersten Kundgebung spielen. Zwar ist es lausig kalt, aber zumindest regnet es nicht! weiterlesen

10. Februar 2017, Anti-AfD-Demo in Münster

Schon wieder ein Auftritt auf dem Prinzipalmarkt, allerdings bei deutlich frischeren Temperaturen und vor deutlich mehr Menschen. Zur Anti-AfD-Demo sind laut Polizei 8.000 Menschen gekommen, um gegen die Partei, ihre Vorsitzende Petry (die als Gastrednerin spricht) und gegen das Event im Rathaussaal zu protestieren.

weiterlesen

8.000 MünsteranerInnen gegen AfD – wir auch

Zwischen 8.000 und 10.000 Menschen haben am 10. Februar in Münster friedlich gegen das Neujahrstreffen der AfD im Rathaussaal protestiert – und wir waren mittendrin. Das Bündnis „Keinen Meter den Nazis“ hatte ein spontanes Kultur- und Demoprogramm auf die Beine gestellt und unter anderem auch uns gefragt, ob wir ein paar Lieder gegen rechts vortragen möchten. Da können wir ja nicht nein sagen und singen unter großer Beteiligung unter anderem „Wir geben keine Ruh'“ und „We Shall Overcome„. Besonders „Wir geben keine Ruh'“ hat es vielen Demonstranten angetan, sie singen nach Ende des Liedes den Refrain einfach weiter. Dann allerdings kommt wieder jemand von der AfD und wir legen eine Programmpause ein, um das gellende Pfeifkonzert und die „Nazis-raus“-Rufe auch wirken zu lassen. Die Demo war ein voller Erfolg, vier Stunden Demo bei null Grad und die Stimmung war von Anfang an super – und friedlich.

Video der Westfälischen Nachrichten, ab 0:26 singen wir mit den Demonstranten „We Shall Overcome“ – in den Regionalseiten ist dieses gemeinsame Lied dann ein „Gänsehaut“-Moment. Von diesem Abschlusslied unseres kurzen Auftritts gibt es auch ein komplettes Video.

Fotostrecke der Münsterschen Zeitung (mit einem großen Foto von Sigrun)

Die friedliche Demonstration hat es bis in die Tagesschau geschafft (Tagesschau-Online-Beitrag), und es gibt auch weitere, teils sogar internationale Resonanz in der Presseschau der Stadt Münster

So verlief die Demo vor Ort: Live-Twitter-Blog von „Keinen Meter den Nazis Münster“.

Da kommt Frauke Petri oder ein anderer AfD-Mensch – sofort gellt ein Pfeifkonzert los.
So sieht der Pinzipalmarkt aus, wenn er gestopft voll mit Demonstranten ist – im Hintergrund die Bühne. (Foto von Billstein/Bündnis „Keinen Meter“)
11. Oktober 2014, „Stopp TTIP“-Aktion, Münster

Heute findet ein europaweiter Aktionstag gegen das Transatlantische Freihandelsabkommen (TTIP) statt. Eine selbstorganisierte europäische Bürgerinitiative, die von 240 Organisationen in Europa getragen wird, will mit der Sammlung von einer Million Unterschriften Brüssel zum Stopp der Verhandlungen darüber zwingen. weiterlesen