…und sein Netzwerk

Cuppatea unterstützt bestimmte politische und gesellschaftliche Bewegungen und natürlich auch andere Musikgruppen mit einer ähnlichen Ausrichtung wie unserer eigenen. Wir legen Euch daher die folgenden Links ans Herz:

Initiativen und Gruppierungen

  • Occupy Münster
    Dass die Macht der Banken zu groß und die Politik dagegen nahezu machtlos ist, hat inzwischen wahrscheinlich jede/r verstanden – wir sind deshalb für die „Occupy“-Bewegung und protestieren mit den übrigen 99 Prozent gegen Kapitalismus, der mit einem Federstrich ganze Staaten ruinieren kann.
  • Aktion gegen Rechts

    Jede Bewegung gegen Rechts, gegen Faschismus und Krieg findet unsere Anerkennung und Unterstützung – hier exemplarisch die bekanntesten Bewegungen aus Münster und Dortmund.

  • Friedensmusik
    friedensmusik.de - Logo
    Die nichtkommerzielle Webseite „Friedensmusik“ ist eine Musik-Plattform für Menschen, die Musik mit friedenspolitischen und gesellschaftskritischen Texten mögen – und machen. Die Initiative ist gegen Kriege, Atomwaffen, Rüstungsprojekte, Waffenhandel, Kriegsvorbereitungen, Grausamkeiten und Ungerechtigkeiten und für die Einhaltung des Friedensgebotes der UN-Charta. Alles Aussagen und Ziele, die wir aus vollem Herzen unterstützen.

Befreundete Bands und Musiker

  • Duo Contraviento

    Auch mit Isabel und Martin haben wir schon einige gemeinsame Projekte und Konzerte gestaltet. Ihr Repertoire umfasst Stücke verschiedener lateinamerikanischer Autoren, ergänzt durch eigene Kompositionen. Die Lieder sind ein Spiegel der Verletzungen, der Liebe, der Ausbeutung, der Freude, der Arbeit, der Hoffnung, des alltäglichen Lebens Südamerikas.
  • Walkabout Clearwater Chorus

    Das Chormotto „Voices together for a cleaner, healthier, more peaceful environment“ bringt viele Anliegen auf den Punkt, die auch wir vertreten. Seit unserem gemeinsamen Konzert 2009 in Dortmund sind wir dem Chor freundschaftlich-locker verbunden.
  • Liedstöckel

    Mit „Liedstöckel“ – und vor allem mit Peter und Gudrun – haben wir ein paar sehr schöne gemeinsame Auftritte gestaltet. Ihre Ausrichtung ähnelte unserer, sie brachten ihn so auf den Punkt: „Wir wollen Denkanstöße vermitteln, zu Engagement anregen und Bewegungen für Frieden, Freiheit und soziale Gerechtigkeit mit unserer Musik begleiten. Wir wollen gleichermaßen Vergnügen bereiten und unsere Freude am Singen, Musizieren und Tanzen unter die Leute bringen.“ Leider hat sich die Gruppe nach Peters plötzlichem Tod aufgelöst.

Kontakt: