Presse-Info: „Macht Platz!“ am 15. März 2014

Ein Tag für Wohnprojekte in der Innenstadt Münsters: Das Forum für neue Wohnformen in Münster am Samstag, den 15.03.2014

Freuen sich auf das Forum für neue Wohnformen in Münster am 15.März: v.l.n.r.: Gabi Fortak (Medienforum Münster), Wolfgang Bensberg (Stadthaus e.V.), Katrin Steiner (Webradio-Team), Matthias Kayß (Grafschaft 31) und Christiane Sprickmann Kerkerinck (Beginenhof).
Freuen sich auf das Forum für neue Wohnformen in Münster am 15. März – v.l.n.r.: Gabi Fortak (Medienforum Münster), Wolfgang Bensberg (Stadthaus e.V.), Katrin Steiner (Webradio-Team), Matthias Kayß (Grafschaft 31) und Christiane Sprickmann Kerkerinck (Beginenhof Münster).

Dem innerstädtischen Wohnen in selbst gewählten und verwalteten Gemeinschaften widmet sich eine öffentliche Tagung am kommenden Samstag, den 15.03.2014 von 09.30 bis etwa 17 Uhr am Leonardo Campus (Leo 5, Leonardo Campus 10, 48149 Münster). Eingeladen hat das Bündnis für urbane Wohnformen (BuWo Münster), ein Netzwerk verschiedener hiesiger Wohnprojektinitiativen, in Kooperation mit der Fachhochschule Münster. Die Veranstaltung wendet sich an alle Interessierten, Bürgerinnen und Bürger, Fachpublikum, Verterer*innen aus Verwaltung, Politik und Wohnungswirtschaft,  Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Unter dem Titel „Macht Platz! Forum für neue Wohnformen in Münster“ wollen wir neue Wohnformen in Münster einen Tag lang in den Fokus stellen. Auf drei kompetent besetzten Podien und auf einem Markt der Möglichkeiten gibt es Gelegenheit, neue Wohnformen kennen zu lernen, sich zu informieren und ins Gespräch zu kommen.

Vertreter*innen von Wohnprojektgruppen aus Münster informieren über unterschiedliche Projekte und stellen Beispiele aus Münster dem Publikum vor. Expertinnen und Experten aus Verwaltung, Politik, Wissenschaft behandeln zusammen mit dem Publikum das Thema und seine Bedeutung für die Stadtentwicklung. Dabei werden Wege für eine Unterstützung von Wohngruppenprojekten in Münster aufgezeigt und diskutiert.

Auf dem Markt der Möglichkeiten können Besucher*innen an etwa 16 Ständen direkt Kontakt mit weiteren Wohnprojekten und Initiativen aus Münster knüpfen. Auch Institutionen wie das Landesbüro Innovative Wohnformen.NRW und die Stiftung Trias sind auf dem Markt der Möglichkeiten mit einem Stand vertreten (siehe vollständige unten).

Wer nicht persönlich zum Leonardo Campus kommen kann, hat die Möglichkeit, die Veranstaltung als Live-Radio über das Internet zu verfolgen (www.medienforum-muenster.de). Das Medienforum Münster e.V., das vor allem als Produktionsstätte für den Bürgerfunk bekannt ist, will mit diesem Pilotprojekt neue Möglichkeiten für die mediale Begleitung von Ereignissen mit besonderer Relevanz eröffnen. Eine Liveübertragung ist im Rahmen des üblichen Bürgerradios in Münster nicht möglich.

Über die Veranstaltung hinaus weist ein Bürgerantrag, der auf dem Forum auf den Weg gebracht wird. Darin werden konkrete Forderungen des BuWo formuliert. U. a. soll das Vergabeverfahren für öffentliche Grundstücke so gestaltet werden, dass Wohnprojekte eine reelle Chance haben, berücksichtigt zu werden. Ferner soll eine zentrale Anlaufstelle Interessent*innen und Informationen  über Wohnprojekte in Münster zusammenbringen.

Weitere Informationen zum Programm und den Veranstaltern finden sich im Internet unter:

http://www.muenster.org/buwo

_________________________

Weitergehende Informationen

 

Schreibe einen Kommentar