Welche Zukunft haben sie?

 

Anbauflächen werden knapper, Vieh und Felder gehen verloren, Wälder werden durch eigennützige Holzfirmen zerstört – viele Ureinwohner sehen keine Hoffnung mehr in den Dörfern. Sie wandern ab in andere Gegenden und in die Städte; dort hoffen sie auf ein besseres Leben.
Häufig finden sie nur schlecht bezahlte Arbeit im Straßenbau oder als Tagelöhner. Ihre Kinder gehen oft nicht regelmäßig in die Schule.
Daher setzt der BGD im Bildungsbereich an, um ihnen eine bessere Zukunft zu ermöglichen.