Was besitzen sie?

 

Die meisten haben wenig oder gar kein anbaufähiges Land. Was immer sie besitzen, wird unter die Kinder aufgeteilt. Oft kämpfen sie um das nackte Überleben. Seit Generationen werden sie immer wieder Opfer skrupelloser Ausbeutung. Manche "Kredithaie" verstehen sich darauf, sie in Zeiten der Dürre hereinzulegen. Am Schluß steht oft ein unüberwindlicher Berg von Schulden oder der Verlust von Feldern und Vieh.