Münsteraner Literaturzeitschrift

Pegasus-Online

Das geflügelte Pferd - Münster 1999
 
 
 

Literaturzeitschrift der Münsteraner Autorengruppe MS-Lyrik

Inhalt

Links

Kontakt

 

Internet-Adresse

MS-Lyrik Startseite
Fotos MS-Lyrik Autorengruppe
Schreib- und Literaturwerkstatt
Kulturserver NRW
Kontakt :
Ingrid Henjes / Werner Klöpper

aktuelle Projekte :

 

Schreib- und Literaturwerkstatt

14täglich treffen sich Autoren und Autorinnen aus Münster und Umgebung , um sich kennenzulernen und um eigene Texte vorzulesen und darüber zu diskutieren .
Seit 1981 ist für uns die Gaststätte „Zum Nordstern“ in Münster in der Hoyastraße 3
der Treffpunkt für unseren Autorenstammtisch .

Regelmäßige Autorentreffen
 

Literarisches Gästebuch

Das literarische Gästebuch der Münsteraner Autorengruppe bietet eine Möglichkeit für Autoren ,
Gedichte und Kurzprosa zu veröffentlichen .

 

 
 
 

Mauer der Poesie in Tours (F)

An einer "Mauer der Poesie" in Tours in Frankreich haben mehrere Autoren unserer Autorengruppe
teilgenommen.(2000-2003). Die deutschen Gedichte wurden ins Französische übersetzt und dann zweisprachig in dem Internetprojekt veröffentlicht .

Mailart in Minden

Mailart (Post-karten-kunst) nennt sich die Kunstform, die Peter Küstermann und
Angela Pähler aus Minden bevorzugen .
Postkarten , mit Zeichnungen, Collagen und Gedichten versehen, werden von der
"Schneckenpost" weltweit versandt .

Heike-Wenig-Verlag, Dorsten

Viele Autoren der Münsteraner Autorengruppe MS-Lyrik haben ihre neuesten Gedichte
im Heike-Wenig -Verlag, Dorsten, in mehreren Anthologien veröffentlicht.
 
 

Kulturserver NRW

Seit kurzem haben wir Homepageseiten beim Kulturserver NRW.
 

Kulturatlas Landschaftsverband Westfalen-Lippe

Die Münsteraner Autorengruppe MS-Lyrik  findet sich mit einem Eintrag
im Kulturatlas des Landschaftsverbandes Westfalen -Lippe .
 

Wir arbeiten mit bei der Literaturdatenbank der Stadt Münster .

Bei Walter Kutsch gibt es Infos zur Münster-Bibliothek

Kürschner im Internet

Im Internet gibt  es Infos über die Autorengruppe und über uns .
 
 

Pegasus-Online

Pegasus-Online ist die neue virtuelle Literaturzeitschrift der Münsteraner Autorengruppe MS-Lyrik. Sie besteht seit August 1999 .

 
 

 Fotocollage : Werner Klöpper
 
 
 
Biografische Informationen

 

 
 
 
 
 

Ingrid Henjes
 

Autorin, Herausgeberin und Journalistin ,
Dozentin in der Erwachsenenbildung , geboren 1954 in Köln,
Studium (Germanistik, Romanistik ) in Münster .
Seit 1981 Leitung der "Schreib- und Literaturwerkstatt" der Münsteraner Autorengruppe MS-Lyrik .
Veröffentlichungen in Anthologien und  Literaturzeitschriften
Herausgebertätigkeit (Zwei Bände "Gedichte von Frauen") :
Ein Stein mit etwas Mensch drumrum, 40 Seiten , Gedichte von 7 Münsteraner Frauen,
MS-Publikationen , Münster 1989, Hrsg. : Ingrid Henjes
Im Haar ein buntes Flatterband, Gedichte , 32 Seiten,
MS-Publikationen, Münster 1991, Hrsg.: Ingrid Henjes
Ingrid`s Homepage
Ingrid Henjes
Henjes Kulturserver-NRW
 
 

Werner Klöpper
1979-1983 Mitherausgeber der Literaturzeitschrift MS-Lyrik/MS-Prosa .
MHrsG der Schriftenreihe MS-Publikationen
Veranstalter der Schreib- und Literaturwerkstatt in Münster seit 1981
Zahlreiche literarische und journalistische Veröffentlichungen
Viele Zeichnungen und Fotos
Sendungen im Bürgerfunk bei Antenne Münster und Radio Bremen
 

Rosa Posekardt geb. Brummel , geboren in Münster am 27. 9.1925 , Hausfrau und Mutter,
gehörte von 1979 - 1993 zur Münsteraner Autorengruppe "MS-Lyrik /Prosa".
Veröffentlichungen :
in : MS-Lyrik/Prosa -Eine Anthologie aus dem Münsterland (ISSN 0721-7986), 1979-1983 , Nr.1-7,
MS-Verlag / Pegasus -Press, Münster ,
Hrsg: Werner Klöpper/ Angela Rohde / Wolfgang Ueding      Lektorin : Ingrid Henjes
Angela Stamm ( geb. Rohde)  leitete die Literaturwerkstatt Pegasus in Würselen .

Rosa Posekardt, Die Zukunft im Dunkeln verborgen, Gedichte und Prosa, 40 Seiten ,
MS-Publikationen , Münster 1985, Hrsg. : Ingrid Henjes/ Werner Klöpper
Rosa Posekardt, Gereimtes & Ungereimtes, 36 Seiten, Bürgerhaus Kinderhaus (Ch. Grundmeyer)
Zur 650-Jahrfeier des Stadtteils Münster-Kinderhaus, Münster
in : Ein Stein mit etwas Mensch drumrum, 40 Seiten , Gedichte von 7 Münsteraner Frauen,
MS-Publikationen , Münster 1989, Hrsg. : Ingrid Henjes
in : Im Haar ein buntes Flatterband, Gedichte , 32 Seiten,
MS-Publikationen, Münster 1991, Hrsg.: Ingrid Henjes
in : Zeit zum Schreiben, Dokumentation , 96 Seiten, Hrsg. : Stadt Münster, Münster 1985,
(Stadtschreiber-Aktion)
in : MS-Lyrik/Prosa - Materialien , Münster 1983/84 , Münster 1987 (ergänzt 1990) , Münster 1987-1992 : Presseheft, Bd.3, MS-Publikationen , Hrsg. : Ingrid Henjes/Werner Klöpper
in : Autorenvideo zur Skulpturenausstellung Skulptur.Projekte von Peter Küstermann (1987),
mit  eigenen Texten der Autoren , vorgetragen von : Rosa Posekardt, Ingrid Henjes  und Werner Klöpper,
Peter`s endless world art video, Peters Unendliches Kunstvideo, 26 Kassetten ,Tape 17:
MS-Autorengruppe
in : 1992 Radioproduktion  im Bürgerfunk bei Antenne Münster ( Ingrid Henjes, Angelika Heßling, Werner Klöpper,Ursula Knaul, Rosa Posekardt )

Zahlreiche Lesungen in und um Münster.
Veröffentlichungen in Stadtteilzeitungen, Ambach - Nordlicht - Rundum
Lesungen am Literaturtelefon Münster, auch bekannt als "Dichterstrippe" .
Dritter Platz bei der Wahl zum/zur Autor/in des Jahres 2001 bei abenteuer-literatur.de
Rosa Posekardt hat viele ihrer Gedichte im Internet veröffentlicht .

Rosa Posekardt starb am 9. Mai 2005. Sie wurde 79 Jahre alt .

posekardt

Rosa Posekardt (1981) bei einer Lesung
in Münster mit Angela Stamm
 

Rosa Posekardt

Der Seelenbaum

Ich hatt einen Traum ich geb sonst nichts drum
doch dieser der läßt mich nicht los
es gab auf der Welt nur einen einzigen Baum
verkrüppelt  und kahl und bloß

Die nackten Zweige gen Himmel gereckt
schien er mir doch seltsam schwer
und obwohl ich kein lebendes Wesen entdeckt
wars wie Weinen rund um mich  her

Die Erde ringsum war ein Trümmerfeld
aus dem es noch hier und da rauchte
die zerborstenen Straßen die lagen voll Geld
doch es gab keinen mehr der es brauchte

Denn auch mich nein auch mich gab es plötzlich nicht mehr
wie verrückt manche Träume doch sind
bis auf den Baum war die Welt nun ganz leer
und ich war nur ein Seufzer im Wind

Und ich geisterte mit um den Seelenbaum
ich weinte und klagte und schrie
dann bin ich erwacht und es war nur ein Traum
doch  vergessen kann ich ihn nie

(Rosa Posekardt, Die Zukunft im Dunkeln verborgen, Gedichte und Prosa , MS-Publikationen, Münster 1985)
 


Foto: Werner Klöpper

Beate Maria Kruchen

Biographie:

Geboren in Telgte
Ausbildung zur Bauzeichnerin für Statik
Ehe und Familie
Heute im Marketing tätig

Bibliographie:

Schrei des Raben (Warendorf 1982)
In den Augen (Münster 1984)
Fremde Wasser. Mit "Wasserbildern"
des Malers Manfred Scharf
(Emsdetten 1988)
Im Zeichen des Wassermannes.
Phantastische Gedichte (Münster 1994)
Grenzgänger (Emsdetten 2002)
Preise: Literaturpreis 2001 in Turin für das Gedicht "Osten und Westen"
           Literaturpreis   2003  in Turin für das Gedicht "Brunnen der Welt"
Der 5. Gedichtband von Beate Maria Kruchen ist erschienen .
GRENZGÄNGER, Lechte ISBN 3-564-1245-0 10 Euro
Zitat: Eine lyrische Meditation über die Grenzen von Zeit und Raum, Vergangenheit und Gegenwart,
Welt und Jenseits, lesend werden wir - Grenzgänger
 
 
 

Zurück zum Anfang.
MS-Lyrik Startseite



Hoffnung:
8.Kinderfriedenstreffen 2005 auf dem Domplatz in Münster       Foto: Werner Klöpper


Archiv für Alternativkultur, Sammlung Josef Wintjes

Das „Archiv für Alternativkultur – Sammlung Josef Wintjes“ umfaßt literarische, künstlerische und politische
Archivmaterialien der Alternativszene von Mitte der 1960er Jahre bis in die 90erJahre. Das Archiv ging 1995 aus
dem Nachlaß des „Literarischen Informationszentrums“ von Josef Wintjes in Bottrop hervor, und wurde dem
Institut für Europäische Ethnologie der Humboldt Universität zu Berlin zu Forschungszwecken gestiftet.
Schwerpunkte sind Zeitschriften, „graue“ Literatur, Flugblätter, Plakate, die innerhalb der neuen sozialen
Bewegungen als Alternativpresse entstanden sind. Ergänzt werden die Bestände ständig von zeitgenössischen
Privatsammlungen wie beispielsweise Teile der Sammlung von Henryk M. Broder oder Social Beat Autoren.

Entstehung des Archivs

Seit November 1995 existiert am Institut für Europäische Ethnologie das »Archiv für Alternativkultur«, das der
Humboldt-Universität Berlin als Nachlass des »Literarischen Informationszentrums Josef Wintjes« zu
Forschungszwecken gestiftet worden ist.
Das 1969 von Josef Wintjes (1947-1995) gegründete Informations- und Vertriebszentrum in Bottrop diente nicht
nur dem Vertrieb von Alternativpresse, sondern verstand sich vor allem als Diskussionsforum für die
unterschiedlichsten literarischen und politischen Gruppierungen. Wintjes und sein Informationszentrum
verkörperten als Institution gleichzeitig auch die wichtigste Quelle der literarischen Alternativszene. Sein Archiv ist
ein einzigartiges Beispiel kulturgeschichtlicher Dokumentation der Struktur und Geschichte einer Bewegung.
Die Sammlung von literarischen, künstlerischen und politischen Archivmaterialien der »Neuen sozialen
Bewegungen« in Deutschland seit den 1960er Jahren umfasst Zeitungen und Zeitschriften, »graue« Literatur und
Flugschriften sowie Dokumente wie Raubdrucke, Reader, Plakate, Flyer und grafische Darstellungen zur
Alternativ- und Underground-Presse, zu alternativen Verlagen und Buchläden bzw. zur Protestbewegung
überhaupt. Auch Teile der Privatsammlung von Henryk M. Broder, Bestände von Benno Käsmayrs MaroVerlag
Augsburg oder Sammlungen von einzelnen »Social Beat«-Autoren sind dem Archiv in den letzten Jahren
übertragen worden.                Hefte der Münsteraner Autorengruppe MS-Lyrik/Prosa sind im Archiv vorhanden.
Gleichzeitig verfügt das Archiv über eine Sammlung von Fotos, Video- und Tonkassetten.


Pegasus in einem Kaufhaus in Aachen                                    Foto: Werner Klöpper
 
 

Zurück zum Anfang.

MS-Lyrik Startseite



 Copyright:Werner Klöpper, Münster, Germany