13-er Sportkurs führte erfolgreich Zehnkampf durch

 

Laufen, Springen, Werfen: das sind die drei Hauptelemente des Zehnkampfes. Obwohl sich das zunächst recht simpel anhört kamen die Schüler des 13-ner Sportkurses von Herrn Streyl dabei ganz schön ins Schwitzen. Sieben Dreierteams traten gegeneinander an und konnten die Disziplinen 100m Sprint, 400m Lauf , 100 Meter Hürden, Weitsprung, Hochsprung, Stabhochsprung, Kugelstoßen, Speerwerfen und Diskuswerfen untereinander aufteilen. Nur um den 1500-Meterlauf kam niemand herum.

„Ich bin mit der Einsatzbereitschaft des ganzen Kurses sehr zufrieden“, sagte Hendrik Streyl, der extra für diesen Anlass die Leichtathletikhalle der Universität reserviert hatte. Und trotz des organisatorischen Aufwandes würde er es gerne noch einmal durchführen.

Aber auch die Schüler hatten viel Spaß an dem Zehnkampf. „Es war auf jeden Fall eine schöne Abwechslung zum sonstigen Schulalltag“, so die Schülerin Nele Flachmeyer.

Das Gewinnerteam Stephanie Bartel, Tobias Dumbruch und Karolin Reich konnten mit ihrem Ergebnis besonders zufrieden sein. „Es ist natürlich schön, wenn die Leistung dann am Schluss auch belohnt wird“, gab Karolin Reich (lachend) zu.

Highlights des Vormittags waren auf jeden Fall der Hürdenlauf und Stabhochsprung, da dies Disziplinen sind, die man im Sportunterricht sonst eher selten durchnimmt. „Ich glaube obwohl einige Schüler vorher wirklich skeptisch waren, hat es im Endeffekt allen Spaß gemacht“, so Hendrik Streyl.

zurück zu Aktuelles

zurück zur Startseite