Leichtathletik-Schulmannschaft des Annette-Gymnasiums

wird Westfalenmeister

 

Sechs Mädchen und sechs Jungen des Annette-Gymnasiums nahmen an den Landesmeisterschaften der Leichtathleten am 13.09.2005 im Ahlener Sportpark teil. Die Qualifikation für die Teilnahme hatten die Schülerinnen und Schüler mit dem Gewinn des Kreismeistertitels am 29. Juni 2005 in Hiltrup erlangt. Jedes Team musste 6 Disziplinen (Hindernispendelstaffel, Zonenweitsprung, Scherhochsprung, Medizinballstoßen, Tennisringweitwurf, 8-Minuten-Ausdauerlauf) absolvieren. Pro Disziplin gingen je fünf Mädchen und Jungen an den Start. Die Auswahl der Disziplinen zeigt die Vielseitigkeit, die von den Schülern gefordert wird. Die Veranstaltung, die unter der Regie des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen durchgeführt wurde, hatte für alle Beteiligten einen besonderen Charakter. Unter lauter Musik begann der Wettkampf mit dem Einmarsch der 45 Mannschaften. Nach dem gemeinsamen Aufwärmen der 500 Schüler begann das Team des-Annette Gymnasiums mit dem Zonenweitsprung. Im Vergleich zu den anderen Teams zeigte sich hier sehr schnell, dass die Mannschaft des Annette-Gymnasiums Chancen auf einen Medaillenrang hatte. Vor dem abschließenden 8-Minuten-Ausdauerlauf lag sie auf Platz 3 in der Gesamtwertung. Unter den begeisterten Anfeuerungsrufen des sie betreuenden Lehrers Hendrik Streyl wuchs die Mannschaft über sich hinaus und fieberte anschließend der Siegerehrung mit großer Spannung entgegen. Als der Stadionsprecher das Annette-von-Droste-Hüshoff-Gymnasium schließlich als Sieger nannte, war die Freude riesig groß. Zur Belohnung für die tolle Leistung gab es neben Sachpreisen einen Pokal.

 

In dieser jungen Altersklasse (Jahrgang 1992 — 1995) ist dies der größte Erfolg, den man erzielen kann. Man darf gespannt sein, zu welchen Leistungen die Schüler im nächsten Jahr in der höheren Altersklasse fähig sein werden. Dann ist das große Ziel eine Fahrt zum Bundesfinale nach Berlin.

 

zurück zur Rubrik Archiv

zurück zur Startseite