Annette-Vierer ganz vorn

 

Ruderer qualifizierten sich bei

„Jugend trainiert für Olympia” für das Bundesfinale

 

Beim NRW-Landesentscheid „Jugend trainiert für Olympia” in Essen konnte sich der Jungen-Vierer des Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasiums für das Bundesfinale in Berlin Ende September qualifizieren.

 

Im Jungen Doppelvierer der Wettkampfklasse II (15-17 Jahre) siegten Volker Kreie, Chris Seedorf, Peter Winkelhaus, Peter Seedorf und Steuerfrau Caroline Wörmann in der Spitzenzeit von 3:01,3 auf dem Baldeneysee in Essen. Für Trainer Rolf Warnke kam das Ergebnis nicht überraschend, da die Ruderer aus diesem Vierer fast alle bei den Jugendmeisterschaften in der Vorwoche eine Medaille gewinnen konnten und somit als Favoriten an den Start gingen. „Trotzdem sind wir schon ein wenig nervös an den Start gegangen” kommentierte Schlagmann Volker Kreie das Rennen.

Für den Protektor der Annette-Ruderriege, Peter Beule, ist dieser Erfolg auf die hervorragende Zusammenarbeit zwischen dem Annette-Gymnasium und dem Ruderverein Münster zurückzuführen.

 

Den zweiten Platz in diesem Rennen belegte mit einer Länge Rückstand der Vierer des Kardinal-von-Galen-Gymnasiums aus Hiltrup. Marcel Bogumil, Raphael Weiss, Jacob Lamann, Simon Chrobak und Steuermann Richard Riedel konnten die Gegner aus Essen, Mülheim, Waltrop und Krefeld klar distanzieren und den münsterschen Triumph in Essen komplettieren.

 

Auch in der Königsklasse, dem Achter, gingen zwei Boote aus Münster an den Start. Im Achter des Annette-Gymnasiums ruderte der siegreiche Vierer, konnte aber nach einem verpatzten Start dem Achter des Besselgymnasiums Minden nicht mehr folgen. Auf dem Bronze-Platz kam dann der Achter des Kardinal-von-Galen-Gymnasiums ins Ziel. Ebenfalls den dritten Platz belegte der Mädchen-Vierer WK III (12-14 Jahre) des Annette-Gymnasiums. Nachdem sie in dem Vorrennen noch Platz zwei belegten, erwischten sie im Finale einen schlechten Start und fanden nicht in ihren gewohnten Rhythmus.

Weitere Treppchenplätze gab es für das Annette-Gymnasium im Mädchen-Vierer der Wettkampfklasse I (17-19 Jahre) und den Jungen-Vierer vom Ratsgymnasium in der gleichen Altersklasse. Vom Gymnasium St. Mauritz verpasste der Mädchen-Vierer in der Wettkampfklasse II mit Platz vier knapp eine Medaille und der Jungen-Vierer WK III mit Platz sieben den Finaleinzug.

 

Münstersche Zeitung, 06.2005

Ende September erzielten Volker Kreie, Chris Seedorf, Peter Winkelhaus, Peter Seedorf und Steuerfrau Caroline Wörmann beim Bundesfinale Jugend trainiert für Olympia 2005 in Berlin im Jungen Doppelvierer der Wettkampfklasse II einen beachtlichen 5. Platz. Herzlichen Glückwunsch!

zurück zur Rubrik "Archiv"

zurück zur Startseite