Kräftig in die Riemen gelegt

Münsters Ruderer gewinnen bei „Jugend trainiert für Olympia” zwei Mal die Silbermedaille

 

Es macht sich immer mehr bezahlt, dass sich das Annette-Gymnasium zur Partnerschule des Leistungssports entwickelt hat. Und es lohnt sich auch, dass das Schillergymnasium seine Nähe zum Rudersport gefunden hat. Gestern wurde in Berlin dafür der Beweis angetreten, dass diese Münsteraner Schulen auf dem richtigen Weg sind.

Im Finale von „Jugend trainiert für Olympia” waren beide Gymnasien aus Münster mit ihren Booten in den Finalläufen vertreten. Und sowohl der Doppelvierer des Schillergymnasiums wie der Vierer des Annette-Gymnasiums durfte sich nach dem Zieleinlauf als Zweiter feiern lassen. „Ein sehr gutes Ergebnis”, bewertete Ruder-Trainer Rolf Warnke das Resultat für beide Teams. „So ähnlich hatten wir uns das erhofft, aber nicht unbedingt auch wirklich vorgestellt.” Also eine positive Überraschung, die Münsters Nachwuchsruderer da in der deutschen Hauptstadt abgeliefert haben.

Die Finalläufe ähnelten einander sehr. Von den sechs Booten hatten drei eher wenig mit der Entscheidung zu tun, die anderen drei dafür umso mehr. „Es blieb bis zum letzten Meter spannend”, hatte Warnke beobachtet und fügte hinzu: „Wir lagen als Zweiter nur ganz knapp hinter dem Siegerboot, aber auch nicht weit vor dem Dritten.”

Das Rennen im Doppelvierer gewann das Gymnasium Hankensbüttel vor dem Schiller-Gymnasium aus Münster und der Sportschule Leipzig Im Gig-Vierer war die Sportschule Leipzig vor dem Annette-Gymnasium Münster und dem Osnabrücker Ratsgymnasium am schnellsten.

Die Siegerehrung fand für alle Sportlerinnen und Sportler gestern ab 17 Uhr in der Max-Schmeling-Halle statt. Diesen feierlichen Rahmen genossen die münsterschen Nachwuchsruderer sichtlich Und erfreut zeigten sie sich auch, dass ihre Trainer und Betreuer für den Abend eine Spontan-Fete organisiert hatten. Dass nicht „bis in die Puppen” gefeiert wurde, versteht sich von selbst. Immerhin steht heute bereits kurz nach 10 Uhr die Abfahrt nach Münster an. Um 14.17 Uhr sind sie wieder daheim.

Westfälische Nachrichten, 20.09.2006

 

Das Foto zeigt den erfolgreichen Vierer des Annette-Gymnasiums mit Steuerfrau

 

zurück zu Aktuelles

zurück zur Startseite