Schüleraustausch „Rouen“ vom 6. bis zum 11. Mai 2007

Am Sonntag, den 6. Mai 2007, fuhren 30 Schülerinnen und Schüler der 8. und 9. Stufe in Begleitung von Frau Schulte Strathaus und Frau Schwarzer nach Rouen.

Nach 9 Stunden waren wir froh, dass unsere Gastfamilien uns in Rouen abholten und wir unsere Austauschschüler wiedersahen.

Schon am Montagmorgen fuhren wir direkt nach Paris. Trotz des langen Wartens am Fuße des Eiffelturms waren wir fasziniert und beeindruckt von der Aussicht vom Eiffelturm über ganz Paris. Danach fuhren wir zum Musée Grévin, einem Wachsfigurenmuseum, wo uns viele berühmte Persönlichkeiten begegneten. Anschließend fuhr uns der Bus noch einmal an den wichtigsten Sehenswürdigkeiten vorbei, bevor wir wieder nach Rouen zurückkehrten.

Der Dienstag war in Frankreich ein Feiertag, und so verbrachten wir den Tag mit unseren Gastfamilien.

Am Mittwoch fuhren wir mit unseren Austauschpartnern nach Fécamp, wo wir ein Palais (ehem. Abtei) besichtigten, in dem ein Museum und die Likörbrennerei eines der besten Liköre Frankreichs (Bénédictine) untergebracht sind. Eigentlich hätten wir gerne noch den Strand bei Sonne genossen, aber leider machten uns Regen und starker Wind einen Strich durch die Rechnung.

Am Donnerstag verbrachten wir zwei Stunden mit unseren Austauschpartnern in der Schule, wo die Lehrer von unseren Französischkenntnissen und unserer Mitarbeit begeistert waren. Später wurde uns bei einer Stadtführung Rouens Geschichte und Architektur nahe gebracht. Nachdem wir in der Kantine der Schule gegessen hatten, besuchten wir das „Musée Jeanne d’Arc de Rouen“ und machten anschließend eine Stadtralley.

Am Freitag morgen verabschiedeten wir uns (z. T. tränenreich) von unseren Gastfamilien, bei denen wir eine schöne Zeit verbracht und uns sehr wohl gefühlt hatten, und fuhren zurück nach Münster. Wir alle werden den Austausch in schöner Erinnerung behalten.

Aimée, Friederike, Luise, Julia

 

zurück zu Aktuelles

zurück zur Startseite