English Drama Group zu Gast am Annette-Gymnasium

 

 

Für 1 1/2 Stunden verwandelte sich am Montagabend die Aula des Annette-Gymnasiums in einen spannungsgeladenen Gerichtssaal. Angeklagt war Leonard Vole, das ihm zur Last gelegte Verbrechen: Mord an der 30 Jahre älteren Miss Emily French. Im Rahmen der Uni-Kulturtage hatte die English Drama Group der Universität Münster zu einer exklusiven Voraufführung des Agatha Christie Stückes: „Witness for the Prosecution“ geladen und viele Schüler des  Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasiums und Liebhaber des englischen Theaters waren gekommen, um diese Aufführung mitzuerleben. Dass sie selbst unmittelbar in das Geschehen auf der Bühne miteinbezogen würden, erfuhren die Besucher sofort zu Beginn der Aufführung. Das Publikum war aufgefordert, als Geschworene über die Schuld bzw. Unschuld des Angeklagten zu entscheiden – keine leichte Aufgabe angesichts der messerscharfen Argumentation des Staatsanwaltes wie des Verteidigers. Das endgültige Urteil blieb denn auch an diesem Abend offen (Eine endgültige Antwort war der Gesamtaufführung des Stückes am 14., 16. und 17. November 2002 auf der Studiobühne am Domplatz vorbehalten). Einig jedoch waren sich alle Anwesenden über den großen Erfolg dieses Abends. Angesichts der positiven Resonanz ist eine zukünftige engere Zusammenarbeit zwischen der English Drama Group und dem Annette-Gymnasium geplant.

 

 

 

 

zurück