Schüler gehen gern mal in die Luft

Projekttag mit Drachenfliegerverein

Aerodynamik, Wetter und Thermik: Um diese Thematik drehte sich gestern alles beim Projekttag im Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium. Der Vestische Drachenfliegerverein (VDV) Hamm gab 20 Schülern des Grundkurses Physik der Jahrgangsstufe 11 unter der Leitung von ihrer Physiklehrerin Karin Fischedick Einblick in die Theorie des Drachen- und Gleitschirmfliegens. Als Bonbon wurden zum Abschluss drei Tandemflüge verlost.

Die Aula des Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasiums bot ein ungewohntes Bild: In der Mitte lag ein ausgebreitetes Gleitsegel und auf der Bühne stand ein Hängegleiter. Schüler und Schülerinnen, die in zwei Gruppen aufgeteilt waren, sahen abwechselnd Lehrfilme zum Drachen- und Gleitschirmflug und ließen sich die Fluggeräte vom VDV-Vorsitzenden Eckhard Meier und vom Vereinskollegen Andre Blanke erklären. So unternahmen einzelne Schüler, die in die Hängevorrichtung des Drachens stiegen, gewissermaßen erste Flugversuche im Geiste.

Auf eine geistige Beflügelung zielte auch dieser Projekttag ab, an dem das im Physikunterricht erworbene Wissen in seiner praktischen Anwendung illustriert werden sollte. Die Resonanz auf den ersten Projekttag dieser Art sei so positiv gewesen, dass man sich zu einer Wiederholung entschlossen habe, erklärte Karin Fischedick: „Von den Schülern gab es ein sehr positives Feedback!” Die Schüler selbst hatten für diesen Vormittag Referate zum Thema vorbereitet.

„Es ist ja nicht nur Werbung für unseren Verein, sondern auch für den Sport”, meinte VDV-Vorsitzender Meier. Der VDV, der Drachen- und Gleitschirmfliegen anbietet, wurde 1984 gegründet und ist seit 1994 in Bockum-Hövel zu Hause. Drei flugwillige Schüler erwartet auf dem Fluggelände des Vereins der betreute Abflug.

Westfälische Nachrichten, 12.01.2006

 

zurück zu Aktuelles

zurück zur Startseite