Schülerinnen und Schüler gehen in die Luft

Die Klasse 10a des Annette-Gymnasiums übte sich gestern freiwillig im Nachsitzen. Zu interessant war der Unterrichtsstoff, um zur gewohnten Zeit gegen 13 Uhr Schluss zu machen. Gleitschirm- und Drachenfliegen zum Anfassen stand auf dem Stundenplan. Eine Unterrichtseinheit, zu der der Vestische Drachenflieger-Verein (VDV) Hamm im Rahmen der Aktion Zeitgeschenke des Deutschen Kinderschutzbundes Münster (DKSB) die Schülerinnen und Schüler eingeladen hatte. Weil Schulleiter Dr. Arnold Hermans und Physiklehrerin Beate Dreseler das Thema für sehr unterrichtsnah hielten, machten sie einen Projekttag daraus.

Zeitgeschenke für Kinder ist seit November 2001 eine Aktion des Deutschen Kinderschutzbundes Münster, an der sich in regelmäßigen Abständen Menschen beteiligen, die Jugendlichen uneingeschränkte Aufmerksamkeit entgegen bringen und ihnen außergewöhnliche Stunden bereiten. Der Kontakt zum Annette-Gymnasium kam als Dankeschön für die Überlassung von Räumen für den DKSB zustande. Vermittelt hat ihn Dieter Kaiser vom Kinderschutzbund, der selbst begeisterter Gleitschirmflieger ist.

VDV-Vorsitzender Eckhard Meier und sein Vereinskollege André Blanke vermittelten den Schülerinnen und Schülern der 10a einen spannenden Einblick in Thermik und Aerodynamik sowie in die Fluggeräte, von denen Dädalos und Ikaros nur einen für beide tödlich endenden Traum hatten: Drachen und Gleitschirme. Dabei waren nicht nur Zuhören und Zusehen, sondern auch Anfassen und Ausprobieren erlaubt, allerdings ging niemand in die Luft. Für Trockenübungen in der Aula und auf der Westerholtschen Wiese reichte es jedoch. Beate Dreseler: Das ist praktische Anwendung von Physik.

Wie sich die Physik konkret auf Gleitschirme auswirkt, wenn sie sich in großen Höhen befinden, dass können demnächst drei Schüler/innen des Annette-Gymnasiums erfahren: Larissa Hahn, Noemi Stelzig und Andreas Volz gewannen nämlich Tandem-Gleitschirmflüge, die in der zweiten Juni-Hälfte auf dem VDV-Fluggelände in Hamm stattfinden sollen.

Eine Überraschung bereiteten die Schülerinnen und Schüler ihrer langjährigen Klassenlehrerin Beate Dreseler: Sie schenkten auch ihr einen Tandem-Gleitflug.

Westfälische Nachrichten, 15.Juni 2004

zurück