Extrapunkte für die Sprachausbildung

 

33 Schülerinnen und Schüler der Annette-Schule erhielten ihre Delf-Zertifikate

 

Extrapunkte zu erhalten, bedeutet häufig Anstrengung und Ausdauer. So ist zunächst anzuerkennen, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an der Delf-AG unter Leitung von Frau Mette-Michels nach einem sechsstündigen Unterrichtstag freiwillig an einer Vorbereitungsstunde zur Erlangung des Delf-A2-Diploms teilnahmen. Einige Schülerinnen bereiteten sich selbständig auf weiterführende Zertifikate vor.

Treu übten sich alle Schülerinnen und Schüler ein halbes Jahr lang zusätzlich im Hör- und Leseverstehen, Schreiben und Sprechen zu Themen ihres Alltagslebens. Vielfach wichen die Übungstypen und Themen von denjenigen des üblichen Unterrichts ab, was auch neues Interesse für die französische Sprache und Spannung beim Lernen erzeugte. Die Motivation, die freiwillige Prüfung zu schaffen und vor den muttersprachlichen Prüferinnen und Prüfern eine gute Leistung abzugeben und zu bestehen, war groß und beflügelte die Arbeit. Ein bisschen Lampenfieber war natürlich auch dabei.

Alle Bemühungen wurden mit dem guten Bestehen aller Schülerinnen und Schüler belohnt. Sie haben die Kompetenz der allgemeinen Sprachverwendung des Französischen nachgewiesen und erhalten ein international anerkanntes Diplom, das dem Gemeinsamen europäischen Referenzrahmen entspricht.

Grund zum Lachen haben die Jugendlichen also, und wir gratulieren ihnen und ermutigen sie, weitere „Extrapunkte“ zu sammeln

 

zurück zu Aktuelles

zurück zur Startseite