März 2019: Das Schillergymnasium in Rom

Veröffentlich von ASfjL, 0 Kommentare, Kategorie: Reiseberichte,

Im März 2019 flogen wir mit unserem Lateinkurs nach Rom, um sowohl Geschichte als auch Kultur zu erleben. Wir fuhren bereits mitten in der Nacht los, um morgens im Zentrum des antiken römischen Reiches anzukommen. Schon am ersten Tag erlebten wir viele spannende Dinge und unser erster Eindruck stellte sich als überaus positiv heraus, da alle von der Präsenz der damaligen Stadt in der modernen überwältigt waren. Am Abend fielen wir alle müde in unsere Betten. Am nächsten Tag besuchten wir die Basilica San Paolo fuori le mura und den Vatikan und konnten sogar der sonntäglichen Ansprache des Papstes lauschen. Danach ging es in die Kuppel des Petersdoms, zur Piazza Navona, zum Pantheon und zum Trevibrunnen. Dank der Kenntnisse unserer Lehrer erhielten wir viele Hintergrundinformationen zu den von uns besichtigten Orten. In den folgenden Tagen besichtigten wir den Palatin, der als Ursprung  Roms gilt, das Forum Romanum, das Kolosseum, die Caracalla-Thermen, den Circus Maximus, das Forum Boarium und die kapitolinischen Museen. Ein weiteres Highlight unserer Reise war die Fahrt nach Pompeji, wo wir dank eines Tourguides eine Reise in die Vergangenheit machen durften. Am Tag unserer Abreise besichtigten wir die Basilica Santa Maria degli Angeli. Die Romfahrt hat unseren Lateinkurs mehr zusammengeschweißt, als er es eh schon war und sie stellt den Höhepunkt unserer Lateinlaufbahn dar.

Bericht von Katharina D. und Paul N.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.