Carpe diem

Veröffentlich von ASfjL, 0 Kommentare, Kategorie: Allgemein, Veranstaltungen,

Am 9. Juni gestaltete Hartmut  Höfermann  für unseren Verein im Schillergymnasium einen Abend zu Horaz. Mit profunden Kenntnissen ließ er zunächst ein Bild vom Leben des römischen Dichters erstehen, um dann wichtige inhaltliche und formale Grundzüge seiner Dichtung zu beleuchten:  Im Rückgriff auf von den Griechen übernommene metrische Formen präsentiert sich der Dichter in Abkehr vom Epos als Liebhaber des kleinen Gedichtes, in dem er oft seine bescheidene Lebensart  - als selbsterklärtes "Schweinchen aus der Herde Epikurs" - zum Ausdruck bringt, allerdings nicht ohne sich in leicht elitärer Form vom "gemeinem Volk" abzusetzen. Der Referent präsentierte den Zuhörern eine wohlbedachte und umfangreiche Auswahl aus dem Werk des Horaz, die zum Weiterlesen einlud.

Der Verein bedankt sich an dieser Stelle sehr herzlich für den spannenden Beitrag zur römischen Dichtung und hofft auf eine Forstsetzung in nicht allzu ferner Zukunft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.