Bei den Römern in Aliso

Veröffentlich von ASfjL, 0 Kommentare, Kategorie: Veranstaltungen,

p10009581

Am 28. Oktober hat sich der Verein in Haltern von Dr. Aßkamp, dem Leiter des Römermuseums, über das Projekt „Römerpark in Haltern“ in den Stand der Entwicklung einführen lassen. Nachdem so gut wie sicher ist, dass das Römerlager Haltern mit Aliso identisch ist, wird auf dem römischen Lagergelände (oberhalb des heutigen Museums) ausgegraben.

Dr. Aßkamp gab zunächst eine mit Bildern aus der Geschichte der Ausgrabungen angereicherte Einführung im Museum. Im Gelände konnte man dann die schon errichteten Bauten begehen:haltern-1

Für den archäologischen Park sind schon errichtet das Westtor und ein nicht geringer Teil der Lagermauer mit zwei davor gelegenen Spitzgräben; statt der Grabungserde, bei den Römern in die Mauer aus Holzverschalung zur Stabilisierung geschüttet, übernimmt heute eine Konstruktion mit ‚modernen‘ Mitteln diese Funktion. Die nördliche Mauer neben dem Tor birgt für Rollstuhlfahrer eine Rampe. Die Spitzgräben sind heute mit Rasen ausgelegt.

Wenn Grundstücksprobleme gelöst sind, soll weiter östlich auf dem ehemaligen Lagergelände gegraben und je nach Ausgrabungsfunden sollen weitere Bauten rekonstruiert werden.

(Hartmut Höfermann)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.