Willkommen auf unserer Homepage

2018

FRÜHLINGSKONZERT

18.März um 16h in der Stadthalle

 


 

MATINÉE am 15. 10.2017

Ganz großes Kino (aus den WN vom 17.10.2017)

>>>hier der Bericht aus den WN vom 17.10.2017 als pdf-Datei
Frauenchor Chorisma bot im Forum des Kant-Gymnasiums musikalische Klassiker der Filmgeschichte
-Maria Groß- Münster-Hiltrup - Ganz großes Kino hatte sich der Frauenchor Chorisma in das Programm der Matinèe am Sonntag geschrieben. Im Forum des Kantgymnasiums zeigten die Sängerinnen vor voll besetztem Saal einfühlsame und flotte Darbietungen von musikalischen Klassikern der Filmgeschichte.
Der Saal des Gymnasiums wurde dazu natürlich liebevoll mit Kleinigkeiten geschmückt. Die „Metro Goldwyn Mayer Filmstudios“ bewachten Kuschellöwen auf den Stufen, eine Oskar-Statue auf dem Klavier und Filmklappen auf den Stehtischen – das Motto „Film ab, Bühne frei . . .“ des zweiten Solokonzerts des Chores war omnipräsent.
„Einige der Titel hatten wir natürlich schon vorher im Repertoire“, erklärte Chorleiterin Ines Schreiner. „Die Idee zum Konzert mit Filmmusik hat sich im Laufe der Zeit dann weiterentwickelt. Seit dem letzten Frühlingskonzert haben wir daran gearbeitet“, so Schreiner.

Mit Handschuhen in Pink ging es unter Saxofonklängen von Nick Stuckenbrock auf die Bühne. Mit „The Pink Panther Theme“ von Henry Mancini, begleitet am Klavier von Christoph Wiedemann, tauchten die Damen gemeinsam mit den Zuhörern ein in die Welt der Ohrwürmer, die für große Hollywood-Produktionen geschrieben wurden.
Auch vor ganz großen Hits wie „My heart will go on“ und „Can you feel the love tonight“ schreckten die Chorisma-Sängerinnen nicht zurück. Zu den beschwingten Melodien kam es dann im zweiten Konzertteil mit „Hail Holy Queen“ und „Its raining men“, die der eine oder andere treue Fan des mittlerweile seit acht Jahren bestehenden Chores schon kannte. Das Duo „OOton“, bestehend aus Gwendolyn Olbuch (Gesang) und Morin Ostkamp (Gitarre) trat mit seinem Repertoire aus Evergreens und aktuellen Hits auf und lieferte mit „Whats up“ von 4 Non Blondes auch noch eine Zugabe, nachdem es vom Publikum ausgiebig gefeiert wurde.
Da das zweite Solo-Konzert des Frauenchores so gut angenommen wurde, wird natürlich schon an die Planung des dritten Auftritts im Rahmen des bald anstehenden zehnjährigen Jubiläums gedacht, verriet Chorleiterin Schreiner. Welche Best-Off-Hits es dann in das Programm schaffen, bleibt abzuwarten.


 

 

--Sonntag, 15. Oktober im Forum des Immanuel-Kant-Gymnasiums-- um 11 Uhr -- Einlass ab 10.30 Uhr

>>>Artikel aus den WN vom 10.10.2017 vergrößert

 

 


 

 

Frühjahrskonzert am 26. März 2017

in der Stadthalle Hiltrup

Beim Frühjahrskonzert des MGV reichten die Plätze in der Stadthalle nicht aus
Das Motto war „grenzenlos“, die Anzahl der Plätze nicht: Beim Frühjahrskonzert in der Stadthalle Hiltrup, organisiert vom Männergesangsverein MGV 1848 Hiltrup, war der Saal voll. Den Hauptteil des Programms bestritten wie üblich der MGV und der Frauenchor Chorisma. Aber Moderator Willi Bäumer konnte neben
Wiedergekehrten auch Neulinge begrüßen. Neu war zum Beispiel Daniel Paterok mit einem Boogie-Woogie-Kompagnon, Gereon Homann, und neu war auch der Tenor Sebastiano Lo Medico mit seiner Partnerin Makiko Tanaka.
Bericht aus den WN vom 27.03.2017 Foto:anh

 

weitere Fotos in der GALERIE